13.5.21


Stefan Schröders Buchempfehlungen


Andrea Wulf: „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ (Sachbuch)

G.Polt: „Hundskrüppel“ (witzig)

A. de Saint-Exupery: „Der kleine Prinz“

Der Spiegel – Geschichte: Die Reformation“ (Sachbuch)

M.Obama: „Becoming“ (Sachbuch)

R.Nehberg: „Dem Mut ist keine Gefahr gewachsen“




Etwas anspruchsvoller


C.Tillier (bis 1844) “Mein Onkel Benjamin” (zum

Schmunzeln)

Kronauer: ″Frau Mühlenbeck im Gehäus“

A.Döblin: "Berlin Alexanderplatz" (Berliner Klappe)

M.Frisch: „Homo Faber“

H.Mann: "Der Untertan" (mitunter witzig)

R.Musil: „Die Verwirrungen des Zöglings Törless“

T.Keneally: "Schindlers Liste" (historischer Roman)

Adriano Sofri: ”Die Gefängnisse der anderen” (Sachbuch), die

erste Hälfte ist unterhaltsam und skurril.

G.Tschinag: “Der blaue Himmel”

B.Traven: "Das Totenschiff" (Traven hatte als Heizer auf einem Schiff

gearbeitet)

F.McCourt: "Die Asche meiner Mutter" (autobiogr. Roman),

Übs: Harry Rowohlt

W.Herrndorf: „tschick“

M.Bulgakow “Hundeherz” (Satire)

Maarten T'Hart: "Das Wüten der ganzen Welt”, "Behalt das Leben lieb"

L.Sterne 1713, “Tristram Shandy” (witzig)

C.Edvardson: „Gebranntes Kind sucht das Feuer“

Jakob Hein: "Herr Jensen steigt aus" (witzig)

C.Boyle: „Der Samurai von Savannah” (witzig, nur die Kapitel über den Japaner lesen!);

William, Helmolt, Ferdinand: „Der Treppenwitz der Weltgeschichte“

D.Goleman: “Emotionale Intelligenz” (Sachbuch)

B.Tuchman: "Der ferne Spiegel" (Rittergeschichte, Hundertjähriger Krieg)

E.A:Poe 1809: “Das verräterische Herz” (witzig)

Helen Keller: „Licht in mein Dunkel“ (Buch einer Taub-Blinden)

E.T.A.Hoffmann 1776, “Rat Krespel!” (witzig)

R.D.Precht: „Wer bin ich und wenn ja, wie viele? (Philosophie)



Anspruchsvoll

A.-W. Asserate „Manieren“ (sehr anspruchsvoll)

F.Rabelais: „Gargantua und Pantagruel“ (Büttenrede auf hohem Niveau!)

H.Kleist: „Michael Kolhaas“, „Der Findling“

Jack London: “Südseegeschichten”

Daniel Kehlmann: "Die Vermessung der Welt"

Grimmelshausen “Simplicissimus!” (1669)

A.Schopenhauer: „Aphorismen zur Lebensweisheit“,

Über den Tod“ (Philosophie)

O.Wilde: “Das Bildnis des Dorian Gray”

Flaubert 1820: "Madame Bovary",

"Erziehung des Herzens" ("Education sentimental")

J.Joyce: "Ein Portrait des Künstlers als junger Mann" (autobiographischer

Roman), „Dubliner“

T.Mann: “Felix Krull” (witzig), "Buddenbrook" (mitunter witzig)

Der Zauberberg“ (sehr anspruchsvoll), „Doktor Faustus“ (sehr

anspruchsvoll, ganz besonders der erste Teil)

Der Tod in Venedig“

Golo Mann: "Wallenstein" (Geschichte auf allerhöchstem literarischen

Niveau)

L.Feuchtwanger: „Jud Süß“

F.O`Brien: “In Schwimmen drei Vögel” (witzig), auch als Hörbuch von

Harry Rowohlt gelesen

Durst und andere dringende Dinge” (witzig)

Carlos Ruiz Zafon: "Der Schatten des Windes"

H.Murakami: „Mister Aufziehvogel“

J.Paul 1763, “Leben des vergnügten Schulmeisterleins Maria Wutz

in Auenthal!”, “Flegeljahre” (Anfang)

Kurzsatire: “Kriegserklärung gegen den Krieg”

C.F.Mayer: 1825-98, “Der Schuß von der Kanzel!”

P.Roth: „Der menschliche Makel“

R.Boylan: „Killoyle“, auch als Hörbuch von Harry Rowohlt

gelesen

H.-J.Ortheil: „Die Erfindung des Lebens“

P.Roth: „Der menschliche Makel“

E.Kästner: „Fabian“

E.Herrigel: “Zen in der Kunst des Bogenschießens” (Sachbuch)

John Updike "Terrorist" (witzig)

T.Brussig “Helden wie wir” (witzig)

B.Schlink: "Der Vorleser"

G.Grass “Der Butt”; (witzig)

Goethe: “Wilhelm Meisters Lehrjahre”,

Dichtung und Wahrheit”,

Wahlverwandschaften“ sehr modern,

inhaltlich etwas trocken

Italienische Reise“,

Die Leiden des jungen Werther“

A.Burgess: „Uhrwerk Orange“

A.Huxley: „Schöne neue Welt“

H.Hesse: „Der Fremde“, „Das Glasperlenpiel“

F.Kafka 1880: „Der Prozess“, „Das Schloss“,

Beschreibung eines Kampfes”, “Ein Hungerkünstler”,

Ein Bericht für eine Akademie”, “Ein Landarzt”.

Laotse (Lautse): "Taoteking" (Daudedsching) (Tao, chinesisch: "Weg,

Urgrund des Seins“. Der bekannteste Taoist war Laotse -

Philosophie)

P.Sloterdijk: (zum Teil sehr witzig!) “Kritik der Zynischen

Vernunft!” (S.282!, 296) (Philosophie)

F.Schiller: „Verbrecher aus verlorener Ehre“, „Die Räuber“ (Theaterstück),

Die Glocke“ (Gedicht)

Geschichte des Abfalls der Vereinigten Niederlande

von der spanischen Regierung“

Die Geschichte des Dreißigjährigen Krieges“

M.Gorki: „Die Mutter“

Musil: „Der Mann ohne Eigenschaften Teil 1“

K.Mann: "Der Wendepunkt – ein Lebensbericht - Die

Gesellschaft 1914 - 45"

D.Schwanitz: “Der Campus” (Studenten-Kalauer);

I.Kant: „Kritik der praktischen Vernunft“ (sehr anspruchsvoll) (Philosophie)

R.Safranski (sehr anspruchsvoll): „Schiller“, „E.T.A:Hoffmann“,

Nietzsche“ (extem anspuchsvoll!) und andere Biographien.

Die Schopenhauer-Biographie hat mir nicht gefallen.

S.Damm: „Das Leben des Friedrich Schiller – eine Wanderung“ (Sachbuch)

K.O.Conrady: „Goethe – Leben und Werk“ (Sachbuch)

W.Allen “Nebenwirkungen” aus „Das Woody Allen Buch“ (witzig)

Joachim Fest: "Ich nicht" (die Geschichte seines Vaters im Dritten Reich -

Sachbuch)

G.C.Lichtenberg 1742, “Aphorismen” (manches ist witzig)

H.Heine 1796 “Memioren!”; “Die Stadt Lucca”, ”Die Bäder von Lucca!”,

Schnabelewopski”, “Florentinische Nächte”,

Die Harzreise” (alles witzig), „Deutschland, eine

Winterreise“

Voltaire: “Zadik oder das Schicksal” (witzig, aus: Sämtliche Erzählungen

und Romane)

W.Weischedel: „Die philosophische Hintertreppe – 34 große Philosophen

in Alltag und Denken“ (Philosophie)

Dostojewski: 1821: “Eine dumme Geschichte” (witzig)

Die Brüder Karamasow“ (sehr anspruchsvoll!!!)

Puschkin 1799: “Der Schuß” (witzig)

W.Borchert: „Draußen vor der Tür“

T.Storm: „Der Schimmelreiter“, „Pole Poppenspäler“

J.v.Eichendorff: „Aus dem Leben eines Taugenichts“

I.Mangold: „Das deutsche Krokodil“ (Autobiografie)



Für die folgenden Bücher kann ich keinen Schwierigkeitsgrad angeben:

Wang Shuo: "Oberchaoten" (witzig)

E.A.Poe 1809: “Die Brille” (witzig)

Voltaire “Mikromegas!” (witzig, aus: Sämtliche Erzählungen und

Romane)

J.Sparschuh: “Ein Nebulo bist du!” (witziges Hörspiel über

Kant)